Präsentationen

Mit Konzept das Wichtige vorab und dann die regen Unterhaltungen = INFOTAINMENT (klassisch Denglisch: ein gelungener Mix aus INFOrmation und EnterTAINMENT

Öffentliche und private Bild-Präsentationen

 

 

 

 

 

 

 

Leider sind einige Menschen nicht mehr so mobil, wie es wünschenswert ist. Grund genug für mich, sie gerade deshalb in den Fokus meiner Tätigkeit als Gästeführer in Bad Salzuflen zu rücken.

Sie haben einen Fernsehapparat mit HDMI-Anschluss oder Platz genug, dass ich mit Leinwand und Beamer bei Ihnen vorstellig werden kann? Gern buche ich für Sie in bestimmten Lokalitäten auch ein Frühstück / Mittag / Abendessen und stelle Ihnen dann meine Bild-Präsentation in gemütlicher Runde vor.

Vielleicht ist dieses Angebot ja auch etwas für Ihre Firmen- oder Vereinsfeier? Allemal ist jede Präsentation auch eine wundervolle Geschenkidee für Ihre Lieben, rufen Sie mich zu weiteren Einzelheiten doch einfach an.

Auf Wunsch erstelle ich Ihnen auch eine Präsentation nach Ihren Vorgaben!

Vorhandene Präsentationen:

1.) Begrüßung in Bad Salzuflen
allgemeine Informationen mit den wichtigsten Orten, die Sie besuchen sollten
Dauer: ca. 1 Std.

2.) Entlang der Stadtmauer in Bad Salzuflen
Dauer: ca. 1, 5 Std.

3.) Durch die Innenstadt von Bad Salzuflen
Alter Markt, Salzhof, Lange Straße, Steege, Hafermarkt
Dauer: ca. 1,5 Std.

4.) Spuren jüdischen Lebens – ein Stadtrundgang in Bad Salzuflen nach Franz Meyer
Dauer: ca. 1 Std.

5.) Hoffmanns Stärkefabriken
Entstehung, Entwicklung und Bedeutung von 1850 – 1993
in Anlehnung an diverse Publikationen von Dr. Stefan Wiesekopsieker
Dauer: ca. 1 Std.

6.) Die 200jährige Geschichte des Bades in Salzuflen
unter besonderer Berücksichtigung der Kinderheilanstalt Bethesda und der Hoffmann’s Stärkefabriken
Dauer: ca. 1 Std.

7.) 50 Jahre Großgemeinde Bad Salzuflen 1969 – 2019
Erste Pläne – Wieso – Weshalb – Warum, die Entstehung und Auszüge aus den Folgejahren mit Eindrücken zum Jubiläumserlebnis
Dauer: ca. 1 Std.

8.) Aus Schötmars vergangenen Tagen von Pastor W. Butterweck
Ein Schnatgang (Grenzgang) um Schötmar vom 2. Juni 1923
Dauer: ca. 1,5 Std.

9.) Wo es wat in iuse Stadt
Großer Stadtrundgang in Schötmar nach Harald Deppe
(nördlich der Bahnlinie) mit umfangreichen Ergänzungen
Dauer: ca. 1,5 – 2 Std.

10.) Spuren jüdischen Lebens – ein Stadtrundgang in Schötmar nach Franz Meyer
Dauer: ca. 1 Std.

11.) Die Industrialisierung in Schötmar
Entstehung und Entwicklung bis zur Eingemeindung Schötmars im Jahr 1969
Dauer: ca. 1,5 Std.

12.) Die Domäne Heerse
Erklärung, Entstehung, was verstehen wir heute darunter? Die Bedeutung für Schötmar!
Dauer: ca. 1,5 Std.

13.) Lippe
Die lippische Geschichte und Bilder aus den 16 Gemeinden
Dauer: ca. 1 Std.

Präsentationen in Vorbereitung

a) Das Salzwerk in (Bad) Salzuflen
Die Geschichte des Salzhofs, der Gradierwerke und des Salzwerk-Bettages von 1516
Dauer: ca. 1,5 Std.

b) Die Entstehung des Bades Salzuflen
Erste Anfänge, Kurhäuser, Kurgarten und –park sowie die Badehäuser
Dauer: ca. 1,5 Std.

c) Die Kleinbahn von Wallenbrück über Herford und Bad Salzuflen nach Vlotho
mit Schwerpunkt Bad Salzuflen nach einer Idee und Vorarbeiten von Mario Utans
Dauer: ca. 1 Std.

d) Hexenjagd in Lippe
Eine weitere traurige Realität in unserer Heimat
Dauer: ca. 1 Std.

e) Bau der BAB A2 um Bad Salzuflen
nach einer Idee und Vorarbeiten von Mario Utans
Dauer: ca. ½ Stunde

f) Der Kunstgraben – ein Seitenkanal der Salze auf dem Gebiet des Kurparks
nach einer Idee und Vorarbeiten von Mario Utans
Dauer: ca. ½ Stunde

g) Das Post- und Fernmeldewesen in Bad Salzuflen
nach einer Idee und Ausarbeitung von Mario Utans
Dauer: ca. ¾ Stunde

h) Das RAD-Lager und die Entwicklung zum Licht- und Luftbad in Bad Salzuflen
Beinahe vergessene Bezeichnungen – aufgearbeitet von Mario Utans
Dauer: ca. ¾ Stunde

i) Strom – Gas – Wasser – Die Stadtwerke in der heutigen Großgemeinde Bad Salzuflen
nach einer Idee und Vorarbeiten von Mario Utans
Dauer: ca. 1 Stunde

j) Handel und Gewerbe in Schötmar
Eine neverending story! Allein die Auflistung und Hinterlegung mit Bildern der Geschäfte in den berücksichtigten Straßen lassen eine konventionelle Darstellung nicht mehr zu. Die Präsentation richtet sich nach Ihren Fragen!
Dauer: Wir brechen nach spätestens 2 Stunden ab!

k) Deutsche Flüchtlinge in Dänemark 1945 – 1949
Geschichte pur: Bei dieser geplanten Bildpräsentation bedarf es der Hilfe von offiziellen dänischen und deutschen Stellen. Durch einen Besuch in Berlin anlässlich einer diesbezüglichen Vorstellung dieser Thematik inspiriert, möchte ich diesen vergessenen Aspekt der Geschichte neu erlebbar machen. Aber eines hat sich innerhalb weniger Minuten gezeigt: Wenn wir denn immer aus der Geschichte gelernt hätten, würden einige Probleme unserer Zeit gar nicht existieren.
Dauer: ca. 1 Stunde